Stromanbieter Vergleich

Vergleichen Sie bei uns kostenlos und völlig unverbindlich mehr als 1000 Stromanbieter. Sie werden überrascht sein, wie viel Geld sich Jahr für Jahr sparen lässt, und das mit einem minimalen Aufwand.

Zusätzlich zum Stromanbieterwechsel empfehlen wir den Stromverbrauch zu berechnen
Wenn man aus finanziellen und Umweltgründen den Stromverbrauch senken möchte, ist es ratsam zu wissen, welche Energieintensität von den einzelnen Elektrogeräten verbraucht wird. Die meisten Verbraucher sind verblüfft zu sehen, dass die Kühlgeräte im Durchschnitt die größten Stromverbraucher im Haushalt sind. Wenn man einen Monat lang ein Messgerät in die Steckdose der zu überprüfenden Geräte hängt, wird man den Energiefressern schnell auf die Spur kommen. Vor allem alte Geräte und auch zusätzlich Lampen sind hierbei im Fokus.

Beginnen sollte man zuerst einmal, indem man eine Aufstellung der eigenen „Stromschlucker“ macht und mit einem Strommessgerät die Energie – intensiven Geräte im Haushalt aufspürt. Der zuständige Regionalversorger oder die Verbraucherberatungsstellen vor Ort stellen solche Messgeräte auch zur Verfügung. Ansonsten kann man sie auch in jedem Baumarkt kaufen. Die Anschaffung ist schon deshalb sinnvoll, weil man diese Messungen immer wieder von Zeit zu Zeit machen sollte.

Der Stromverbrauch einzelner Haushaltsgeräte
Der durchschnittliche Stromverbrauch der Haushaltsgeräte wurde von den Verbraucherberatungsstellen ermittelt:

Haushaltsgerät & durchschnittlicher Anteil am Haushaltstrom:
Kühlschrank 11 %
Gefriergeräte 10 %
Warmwasser im Bad 10 %
Elektroherd 9 %
Haushaltsbeleuchtung 8 %
Fernseher, Audio, Video 5 %
Computer 2 %
Waschmaschine 4 %
Geschirrspüler 3 %
Warmwasser in der Küche 3 %
Wäschetrockner 3 %

(Diese und weitere Informationen sind nachzulesen in Veröffentlichungen des VDEW und der dena). Selbstverständlich ist jeder Verbrauch in den deutschen Haushalten individuell, diese Zahlen stellen nur Durchschnittswerte zur Orientierung dar. Durch diese Vorgaben erkennt man sehr schnell, wo es sich am Meisten lohnt einmal nachzuprüfen, wie der eigene Verbrauch ist.

Die Prüfung des eigenen Geräteverbrauchs ist sinnvoll und kann ohne Einbuße von Lebensqualität zu einem effektiven Verbrauch führen. Man sollte zwar mit den älteren Geräten beginnen, doch mit der Zeit gehören alle elektrischen Geräte auf den Prüfstand. Der Prüfung sollte die konsequente Umsetzung in Richtung Stromverbrauch senken folgen, dem Geldbeutel und der Umwelt zuliebe. Wenn Sie sich dann noch einen Stromanbieterwechsel durchführen haben Sie alles richtig gemacht.